Choose your language:

Bewährte Verfahren

LEGALCRYPT ist ein Softwaresystem, das dazu dient, Dateien zu verschlüsseln und sicher abzulegen. Dabei bedient sich LEGALCRYPT einer Verschlüsselung on-the-fly, das heißt, Sie merken kaum, dass ein Dokument sicher abgelegt wird. Die Verfahren sind standardisierte Methoden der Kryptographie und daher sicher. Auch beim Öffnen wird das Dokument wieder von LEGALCRYPT on-the-fly entschlüsselt. Das Besondere daran ist, dass auch der Transport verschlüsselt erfolgt.

Versionen

LEGALCRYPT kann Ihre Dokumente in einem BLOB-Feld der Datenbank ablegen. Die Größe der Datenbank wird aber rapide zunehmen, wenn nicht nur die Datensätze selbst, sondern auch alle Dokumente in die Datenbank aufgenommen werden. Wenn Ihr Datenbank-Administrator nicht möchte, dass dies passiert, kann LEGALCRYPT die Dokumente auch auf einem non shared-Server ablegen. Das kann ein UNIX- oder Windows-Server sein, der keine Freigabe im Netzwerk hat. LEGALCRYPT schreibt die Daten dennoch darauf und legt sie dort verschlüsselt ab.

In beiden Varianten können die Anwender auch nicht am führenden System vorbei Daten manipulieren, da das Zugriffskonzept vorgeschaltet ist. Der Weg für eine korrekte Historisierung der Dokumente ist nicht verstellt.

Konzepte der Sicherheit

Sollte jemand durch Einsatz krimineller Mittel die Festplatte entwenden und Ihr Passwort bekommen, kann man den Zugriff dennoch schützen. Ausbaustufen sehen vor, dass die Platte vollständig mit kryptischen Daten beschrieben ist und man nicht sehen kann, wo der LEGALCRYPT-Container Daten abgelegt hat. Eine weitere Erschwerung ist, dass man nicht weiß, ob in dem Container wieder ein Container mit Daten ist. Der Angreifer weiß nicht, ob die Daten im gefundenen Container die einzigen und ob sie die wertvollen sind. Er muss davon ausgehen, dass nur diese Daten existieren.

Sprechen Sie mit uns über Ihre Bedürfnisse uns die Sicherheitsaspekte, die benötigt werden.